Ihr Spezialist für Hausbootferien seit 1982

Allemand Anglais Espagnol Portuguais Italien Hollandais tcheque Français Russe Japon
ouverture :
Mon statut
Réserver en ligne

Tel : +49 69 962176 310

Häufig gestellte Fragen

Sie finden auf den folgende Seiten, die häufigsten Fragen und deren Antworten:

Wieviel Personen können an Bord?

Unsere Boote sind für 2 bis 12 Personen je nach Modell.. Für alle Anmietungen sind mindestens ein Erwachsener mit einer Person über 16 Jahre erforderlich. Babies und keine Kindern sind als Person angemeldet.

Unter welche Konditionen kann man eine Einwegfahrt machen?

In Anbetracht der Ungewissheiten, die beim Flusstourismus auftreten können, wird eine Einwegfahrt sowie die Richtung dieser Einwegfahrt erst 48 Stunden vor der Bootsübernahme bestätigt. Ein Einwegfahrtszuschlag wird vor Ort berechnet. Wenn man mehr als 2 Boote zeitgleich bucht, ist eine Einwegfahrt in vielen Basen unmöglich.

Muss man eine Kaution hinterlegen?

Die Kaution wird bei der Bootsübergabe hinterlegt und bei der Bootsrückgabe zurückerstattet, falls es keine Schäden gibt. Es gibt 2 verschiedene Kautionen: eine für das Boot und eine für die Reinigung. Auch wenn Sie ein Kreuzfahrtversicherungspacket Plus kaufen, müssen Sie die Kaution vor der Abfahrt hinterlegen. Die Reinigungskaution bekommen Sie zurück wenn das Boot zurück gebracht ist. Keine Reinigungskaution wird gefragt, wenn Sie die Endreinigung bestellt und bezahlt haben.

Bieten Sie eine Reiserücktrittsversicherung an?

Ja. Im Falle eines Stornos wird der schon bezahlten Mietpreis zurückerstattet (mit Ausnahme der Stornogebühren und der Versicherungskosten).

Was ist die Kreuzfahrtversicherungspaket Plus?

Unterbrechung der Kreuzfahrt; Beschädigung der Schraube; die Ausfahrten mit den gemieteten Fahrräder nur in Falle eines Schadens an einen Dritten. Sie stellt auch die Rückerstattung der Kaution sicher aber nur im Falle von Schäden direkt am Boot (es deckt nicht die mobilen Geräten des Bootes: Tisch, Sonnenschirm, Stühle, Geräte, usw.). In jedem Fall wird eine Kaution bei der Einschiffung verlangt. Im Falle eines Schadens wird die Kaution behalten und eingelöst. (Siehe allgemeine Geschäftsbedingungen).

Gibt es zusätzliche Kosten?

Die einzige obligatorische Gebühren sind die Betriebsstunden. Das Boot ist voll getankt gegeben. Der Kraftstoff wird bei Ihrer Rückkehr gemäß einer Motorstundenpauschale abgerechnet. Diese Pauschale ist je nach Bootskategorie und gefahrenen Stunden verschieden. Diese Kosten werden für Öl, Diesel und Gas erhoben. Rechnen Sie mit etwa 30 Stunden pro Woche. Der Preis der Betriebskosten steigt mit dem Dieselpreis. In gewissen Häfen können Sie auch eine Pauschale bezahlen, ungeachtet der gefahrenen Stunden.

Gibt es einen Pannendienst?

Im Falle einer Panne steht Ihnen unser Pannendienst an 7 Tage der Woche zur Verfügung. Trotz aller Pflege, die wir unseren Booten zukommen lassen, können Sie ein mechanisches Problem treffen. Bitte lesen Sie sorgfältig die verschiedenen Dokumenten, die Ihnen bei der Einschiffung gegeben wurden.

Sind die Boote mit Klimaanlage und Heizung ausgestattet?

Alle Boote sind mit einer Warmluftheizung ausgestattet. Die Heizung ermöglicht nicht, eine gleichbleibende Temperatur aufrecht zu erhalten. – Klimaanlage gibt es nur auf der Premium Flotte: dieses Option funktioniert nur im Salon. Sie ist ein angenehmes Element, um 2 oder 3 Grade weniger zu haben. Sie gibt keine je nach Außentemperatur standhafte Temperatur.

Wo kann man Wasser finden?

Sie bekommen ein Boot mit vollem Wassertank. Mit zwischen 200 und 1400 L Wassertank je nach Modelle haben Sie genug Wasser für 1 oder 2 Tage. Informationen über Wasserstellen finden Sie auf der Flusskarte an Bord.

Muss man tanken?

Vor der Abfahrt wird das Boot voll aufgetankt. Es gibt genug Treibstoff für etwa 60 Fahrstunden (ungefähr 2 Wochen). Für längere Aufenthalte, bekommen Sie Anweisungen vor ihrer Fahrt.

Ist die Gasflasche inbegriffen?

Sie bekommen ein Boot mit einer 13 kg - Gas - Flasche für die Heizung und den Herd. Die Kühlschränke, die mit Gas funktionieren (Art Campingausrüstung), sind weniger effektiv im Falle großer Hitze. Daher können die Kühlschränke nicht übermäßig gefüllt werden. Die Tür muss nicht so oft geöffnet werden. Die Kapazität den Kühlschränken sind nur als Hinweise gegeben und können je nach Region variieren. Einige Pénichette® oder Tarpon (siehe Tabelle Seite 60) werden mit Heizöl und nicht mit Gas Heizung ausgestattet. Der zusätzliche Gasflasche ist nicht an Bord. Dieses Heizöl wird zusätzlich berechnet: Preis kann je nach Entwicklung der Dieselkosten verändert werden, wenden Sie sich an Ihr Reisebüro.

Gibt es Strom an Bord?

Die Boote haben keine eigene Stromversorgung. 4 oder 5 Motorstunden pro Tag sind nötig, um genug Elektrizität für 24 Stunden hervorzubringen. Die Elektrizität (oft 12 oder 24 Volts), die von den Batterien gespeist wird. Sie versorgt manchmal die Kühlschränke, immer das Licht und die Ventilation. Für Boote, die 220V haben, versorgt die Elektrizität manchmal auch die Klimaanlage, den Geschirrspüler, usw. Die Geräte an Bord, die mit 220V funktionieren, muss man am Kai benutzen. Die verschiedenen Bordgeräte können nicht zusammen benutzt werden (zum Beispiel kann die Klimaanlage nicht funktionieren, wenn der Geschirrspüler schon läuft). In manchen Regionen sind die Steckdosen am Kai selten und in manchen Häfen sind sie zu schwach für die Benutzung der Bordgeräte. Wenn an Bord 220V-Steckdosen vorhanden sind, können Sie diese nur mit Landanschluss benutzen. Die Kapazität den Kühlschränken sind nur als Hinweise gegeben und können je nach Region variieren.

Wie gross sind die Betten?

In den Booten gibt es keine Norm, was die Länge und Breite der Betten betrifft. In den meisten Fällen sind die Betten 1.90 m lang ; es gibt jedoch Ausnahmen, in welchen sich die Länge der Betten auf 1.83 m reduziert. Die Doppelbetten sind im Durchschnitt 1.40 m breit, doch in gewissen Fällen kann es auch vorkommen, dass sie 1,15 m breit sind. Die Einzelbetten sind im Durchschnitt 0.80 m breit ; doch in gewissen Fällen kann es auch vorkommen, dass sie 0,65 m breit sind. Schlupfkabine: Eine Kabine mit weniger als einem Meter Raumhöhe (es gibt weniger als einen Meter zwischen der Matratze und der Decke). Ausklappbares Bett und umbaubare Sitzbank befinden sich im Salon. Grösse je nach Modelle.

Die angegebenen Maße in den Beschreibungen der Boote sind nur als Informationen gegeben und können je nach Modell variieren.

Was ist ein Bugstrahlruder?

Einige Boote sind an einigen Basen mit einem Bugstrahlruder ausgestattet. Dabei handelt es sich um eine zusätzliche Schraube am Bug (vorderen Abschnitt) des Bootes, die eine seitliche Bewegung am Bug ermöglicht. Dieses Bugstrahlruder erleichtert Manöver. Bitte achten Sie dennoch bei der Benutzung auf den Schlamm, den Sie dadurch im Kanal aufwirbeln können oder auf große Steine, die an Uferböschungen liegen können! Denn wenn es zu einer Panne während einer Bootsreise kommt, ist es häufig unmöglich dies unverzüglich zu reparieren. In diesem Fall müssten Sie Ihren Aufenthalt ohne Bugstrahlruder beenden . Wenn der Kunde eine Reparatur während seines Aufenthaltes fordert, wird es ihm in Rechnung gestellt. Zufällig könnte es dazu kommen, dass das mit einem Bugstrahlruder ausgestattete Boot, welches Sie gebucht haben, am Abfahrtstag nicht verfügbar ist. In diesem Fall, werden Ihnen pauschal 10 € pro Tag (an dem das Bugstrahlruder nicht verwendbar ist) abgezogen.

Was ist eine „Carte de plaisance“ (provisorischer Führerschein für die Mietdauer)?

Was das Fahren betrifft, können Sie sich beruhigen: Sie brauchen keine Vorkenntnisse und kein Führerschein wird verlangt. Das Team in der Basis wird sich die nötige Zeit nehmen, Ihnen die Funktionsweise der verschiedenen Ausrüstungen zu zeigen und Ihnen die Grundregeln der Steuer- und Anlegemanöver beizubringen. Die «Carte de Plaisance» (das ist der provisorische Führerschein für die Mietzeit) erlaubt NICHT das Befahren bestimmter großer Wasserstraßen: Rhein, Rhone, Seine, Loire etc. Es ist strengstens verboten diese Wasserstraßen mit dem Hausboot zu befahren. Alle, die diese Bestimmung nicht beachten, müssen damit rechnen sofort Ihre Hausbootreise zu beenden ohne den Restbetrag der Mietzeit zurückbezahlt zu bekommen. Außerdem gehen Kosten für die Rückführung des Bootes auch zu Lasten des Mieters.

Was passiert beim starken Wind?

Das Befahren des « Etang de Thau » in der Camargue, aber auch der deutschen Seen, wie der Müritzsee und der Plauersee wird durch starken Wind und Seegang erschwert und fordert vom Kapitän höchste Wachsamkeit. Bei einer Windstärke von 4 « Beaufort » (Einheit der Windgeschwindigkeit) bitten wir die Bootsfahrer, sich in einem Hafen in Sicherheit zu bringen, um zu warten bis der Wind abgeschwächt ist. In dem Fall des Etang de Thau kann es also sein, dass die Einwegfahrt zwischen Canal du Rhône à Sète und Canal du Midi in einer Hin- und Rückfahrt geändert wird oder storniert wird.

Was passiert bei Hochwasser und Dürr?

Manche Flüsse führen regelmäßig Hochwasser, meistens im Frühling und Herbst. Im Sommer kann es auch große Dürre geben. Sollte das unvorhergesehen passieren, so wird Ihnen eine Ersatzstrecke angeboten oder Sie werden gebeten auf den Kanälen zu bleiben. Wenn die Abfahrtsbasis aus diesem Grund geändert wird, kann keine Annullierung des Vertrages in Betracht gezogen werden.

INVENTARLISTE
Schiffsausrüstung: Haltetaue - Rettungsring -

Bootshaken - Pflöcke und Hammer - Anker mit 15 m Seil - Fender - Eimer 10 L - Wasserschlauch - Planke.

Sicherheit: Bordapotheke - Bordbuch - Schwimmwesten - Feuerlöscher - Taschenlampe (Batterien nicht enthalten).

Haushaltswaren: Aschenbecher - Schrubber - Staubbesen - Wischlappen - Geschirrbürste - Schwamm und Scheuerschwamm - Kleiderbügel - Kehrschaufel - Handfeger - WC Zubehör

Wäscheklammern - Geschirrschüssel - Mülleimer.

Geschirr: Saftgläser - Tafelgläser - Suppenteller - Dessertteller-Frühstückstassen-Kaffeetassen- Schüsseln - Kaffeekanne und Filter - Wasserkrug Besteck + Besteckkasten - Salatschüssel - Zitronenpresse - Teekanne

Küche: Untersetzer - Brotkorb - Plastikdosen - Dosenöffner - Flaschenöffner - Gemüsemesser - Fleischmesser - Suppenkelle - Schöpflöffel - Holzlöffel - Arbeitsplatte - Kochtöpfe - Topfdeckel -

Pfanne - Salatschleuder - Schnellkochtopf - Sieb.

Wäsche: Nackenrollen oder Kopfkissen - Bezüge - Federbett oder Decken - Bettwäsche und Kopfkissenbezüge (Laken und Kopfkissenbezüge an Bord der Premium und Classic Flotten aber nicht an Bord der Budget Flotte.